Start Allgemein Fraport: Der Sommerflugplan 2016 mit einigen neuen Elementen

Fraport: Der Sommerflugplan 2016 mit einigen neuen Elementen

0
Fraport: Der Sommerflugplan 2016 mit einigen neuen Elementen

Im Sommerflugplan 2016 bleibt das Sitzplatzangebot am Flughafen Frankfurt mit rund 820.000 geplanten wöchentlichen Sitzen auf Vorjahres-Niveau. Die durchschnittliche Sitzplatzanzahl pro Flugbewegung wird weiter ansteigen, somit liegt die Summe der geplanten Flugbewegungen mit 4.725 Starts pro Woche leicht unter dem Vorjahresniveau (minus 1,5 Prozent). Die Zahl der Airlines im Passagierverkehr geht trotz zweier Neuzugänge um 9 auf 95 zurück. Mit 141 Interkontinental-Zielen nimmt Frankfurt auch weiterhin eine wichtige Rolle als internationale Luftverkehrsdrehscheibe ein. Insgesamt werden 290 Ziele direkt angeflogen (minus sieben). Der Sommerflugplan tritt am 27.März in Kraft.

Mit WOW Air und Ellinair konnten zwei neue Fluggesellschaften für Frankfurt gewonnen werden. Die isländische WOW Air wird ab Juni sechsmal wöchentlich nach Reykjavik (Island) fliegen, wo die Low-Cost-Airline ein Umsteigedrehkreuz nach Nordamerika betreibt. Ellinair aus Griechenland bietet ab Mai eine wöchentliche Verbindung nach Heraklion auf der Insel Kreta (Griechenland) an.

Weitere neue Ziele sind im Sommerhalbjahr geplant: Air China plant ab Mai erstmals eine Verbindung zwischen dem chinesischen Shenzhen und Frankfurt (dreimal wöchentlich). Condor steuert ab Juni von Frankfurt aus erstmals Austin (Texas/USA, zweimal wöchentlich) an. Darüber hinaus nimmt Lufthansa ab Juli San Jose im Silicon Valley (Kalifornien/USA, fünfmal wöchentlich) in ihr Angebot auf. Drei im Winter neu aufgenommene Strecken übernimmt Lufthansa auch in den Sommerflugplan: Panama City (Panama, fünfmal wöchentlich), Nairobi (Kenia, dreimal beziehungsweise ab September fünfmal wöchentlich und Tampa (Florida/USA, fünfmal wöchentlich). Genauso behält Condor das bisherige Winterziel Rio de Janeiro (Brasilien) zweimal wöchentlich im Programm. Der marokkanische Low-Cost-Carrier Air Arabia Maroc nahm im Winter erstmals Flüge in Frankfurt auf und bedient weiterhin die Verbindung nach Marrakesh (Marokko).

Zahlreiche bereits bestehende Ziele werden im Sommer von zusätzlichen Airlines angeflogen beziehungsweise stärker frequentiert: China Airlines wird die Strecke nach Taipeh (Taiwan) ab Juni täglich (bisher fünfmal wöchentlich) fliegen. Sri Lankan Airlines stockt die Verbindung nach Colombo (Sri Lanka) ab Juli von vier- auf fünfmal wöchentlich auf. Lufthansa trennt die bisherige Strecke über Shenyang nach Qingdao auf und fliegt künftig beide Städte jeweils dreimal wöchentlich nonstop an, Qingdao ist damit jetzt erstmals ohne Zwischenstopp angebunden. Palma de Mallorca (Spanien) wird von TUIfly häufiger (bis zu 14-mal wöchentlich) und zusätzlich neu von Sun Express (dreimal wöchentlich) angeflogen. Weiterhin nimmt Sun Express Ibiza (Spanien), Agadir (Marokko), Burgas (Bulgarien) und Chania (Griechenland) in ihr Programm auf. (Fraport)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein